24. Dezember – HEILIGABEND: Aschenputtel – Wunder

„Aschenputtel, sollen wir dir helfen Linsen lesen?“ „Ja“, antwortete Aschenputtel: „Die schlechten ins Kröpfchen, die guten ins Töpfchen.“

Wunder: Es ist das allererste Wunder im Märchen. Die Tauben kommen herbei und helfen Aschenputtel, die viel zu große Aufgabe zu erfüllen. Das Aschenputtel-Motiv gibt es in vielen europäischen Versionen. Die Errettung aus einer unwürdigen, demütigenden Lage, aus der man sich selbst scheinbar nicht befreien kann. Dafür sind Märchen da: Glaube an das Wunder.

Nun ist es also soweit. Weihnachten ist da. Ich wünsche Dir eine Zeit voller kleiner und großer Wunder. Die Märchen zeigen Dir den Weg.

Das ganze Märchen findest Du hier: Aschenputtel

Dir kleine Reise durch die Weisheit der Märchen endet hier. Vielen Dank, dass Du dabei warst. Ich freue mich über Deinen Kommentar, Deine Anregung, einfach Deine Meinung, denn ich möchte mich immer weiter entwickeln, um Dir und all den anderen Märchenfreunden Freude zu bereiten. Hier im Gästebuch kannst Du das gern tun: Gästebuch.

Im nächsten Jahr wird es ein ganz besonderes Seminar geben, auf das ich mich schon sehr freue: Märchen – Urwissen der Göttin. Darin begeben wir uns mit Geschichten, Theater, Spaß und Spiel auf die Spuren der Großen Mutter und ihrer Weisheit in den Märchen. Informationen dazu findest Du hier.

Ich wünsche Dir eine wahrhaft märchenhafte Weihnachtszeit und ein zauberhaftes Neues Jahr. Bis zum nächsten Mal. Ich freue mich auf Dich.

Deine Märchenfee Pfauenfeder

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.