Es war einmal … So fangen fast alle Märchen an. Magische Worte, die uns signalisieren, dass wir jetzt ein anderes Land betreten und dort auf eine Reise gehen. Die Faszination der Märchen hat sich von Generation zu Generation erhalten. Warum? Was berührt uns so sehr, läßt uns weich und offen werden, wenn wir Märchen hören oder sehen (oder verschämt die aufwallenden Gefühle abwehren und abwerten)? Was ist es, was der Seele bis heute so gut tut in diesen alten Geschichten?

Dieses Seminar möchte dazu einladen, spielerisch diese Fragen zu ergründen und sich von den Antworten berühren zu lassen. Es möchte inspirieren, alte Symbole neu zu deuten und eigene Geschichten zu finden. Es möchte aber vor allem eines: Ein Fenster öffnen tief hinab in die uralten Wurzeln des Menschseins. Denn dort liegt das, was uns alle verbindet.

Buchung auf Anfrage.

Share Button